Ausstellungen

logo-galerie

Hier erfahren Sie alles über unsere Ausstellungen in der Galerie Kulturhaus und im Bistro Unvernunft. Bitte beachten Sie, dass die Galerie während Veranstaltungen geschlossen bleibt und in den Berliner Schulferien eingeschränkte Öffnungszeiten gelten.
Informieren Sie sich bitte unter 030 333 40 22 oder info@kulturhaus-spandau.de

Öffnungszeiten in der Galerie Kulturhaus
Mo. -Fr., 13 -18 Uhr | Sa., 14 – 20 Uhr | So. geschlossen
in den Berliner Schulferien: Mo. -Fr., 10 -15 Uhr | Sa. und So. geschlossen

Eintritt frei

 

Ingrid Meyer-Grothe | Kunstwerk Erde

Farben der Erde | Malerei

Ausstellung bis Sa. 18.08.2018

Die Farbe ist mit Einschnitten, Rissen und Wegnahmen durchsetzt.
Die Leinwand wird zum Experimentierfeld, Farben branden aufeinander, schieben sich gegeneinander, wie Luft, Meer, Wüste und Stadt.
In den Farben sind Spuren der Verletzungen durch die Geschichte zu sehen.
„Denn wahrhaftig steckt die Kunst in der Natur, wer sie heraus kann reißen, der hat sie“ (Albrecht Dürer)

 

Uwe Behrens

Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin | für Thomas Brasch

Ausstellungseröffnung: Do. 23.08.2018 | 18 Uhr
Ausstellung: Fr. 24.08.- Sa. 13.10.2018

Die Ausstellung unter dem Titel „Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin“ ist dem leider viel zu früh verstorbenen Dramatiker und Filmemacher Thomas Brasch gewidmet. Die Zeilen stammen aus einem von Braschs zahllosen Gedichten und sind von einer Wucht und Poesie, die mit wenigen, einfachen Worten die Existenz des Individuums MENSCH beschreiben.
Es sind aber nicht nur Braschs geschriebene Worte die stark beeindrucken, auch seine Filme sind von großer Dringlichkeit, besonders: ENGEL AUS EISEN und DER PASSAGIER. Die Ausstellung ist der Versuch diese Eindrücke zu visualisieren.

„Was ich habe, will ich nicht verlieren, aber

wo ich bin, will ich nicht bleiben, aber

die ich liebe, will ich nicht verlassen, aber

die ich kenne, will ich nicht mehr sehen, aber

wo ich lebe, da will ich nicht sterben, aber

wo ich sterbe, da will ich nicht hin:

Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin.“

 

Begleitveranstaltungen zur KGB-Woche

Mi.12.09.2018 | 19 Uhr
Herwig Finkeldey & Lars Hartmann | Uwe Behrens
DIE NENNEN DAS SCHREI / DER SCHÖNE 27.SEPTEMBER

Lesung innerhalb der Ausstellung BLEIBEN WILL ICH WO ICH NIE GEWESEN BIN für Thomas Brasch

Eintritt frei

Innerhalb der Ausstellung von Uwe Behrens werden Texte von und über Thomas Brasch von Herwig Finkeldey und Lars Hartmann vorgetragen. Dazu gibt es Filmausschnitte aus Interwies mit Thomas Brasch, die dessen Wirken und Weltsicht verdeutlichen.

 

Do.13.09.2018 | 18 Uhr
Uwe Behrens
Artist Talk / Künstlergespräch

Eintritt frei

Im Rahmen der Ausstellung BLEIBEN WILL ICH WO ICH NIE GEWESEN BIN für Thomas Brasch spricht Uwe Behrens über seine Bilder und die Querverweise zu den Texten von Thomas Brasch und stellt sich in einem offenen Gespräch den Fragen der Anwesenden.

 

 

Bildende Kunst an der VHS Spandau

Ausgewählte Arbeitsergebnisse aus den Seminaren

Ausstellungseröffnung:Do. 25.10.2018 | 19 Uhr
Ausstellung: Fr. 26.10.- Sa. 19.12.2018

Im Bereich der Bildenden Kunst werden neben bildnerischen Techniken auch künstlerische Experimente vermittelt und erfahrbar. Diese Ausstellung zeigt künstlerische Arbeiten, die eine intensive Auseinandersetzung mit Intuition, Zufall und künstlerischer Technik suchen. Kreative Gedankenprozesse formulieren sich zu einer bildnerischen Botschaft, die Spaß macht, anzuschauen.