Ihr Webbrowser ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.
Konzert

SPAM-Abschlusskonzert

Tränen der Trauer

Dauer: 150 min inkl. Pause

Capella de la Torre & RIAS Kammerchor, Leitung: Kaspars Putniņš

 

Der Münchner Kapellmeister Orlando di Lasso galt schon zu Lebzeiten als »prince des musiciens«. Zum Abschluss des Festivals erklingen in St. Nikolai seine berührenden Motetten unter dem Titel »Lagrime di San Pietro« sowie Werke seiner Schüler Andrea und Giovanni Gabrieli. Mit Capella de la Torre und dem RIAS Kammerchor treffen noch einmal zwei Berliner Spitzenensembles aufeinander.

26.02.2023 18:00 Uhr

Eintritt: Mittelschiff: 30,- € | Seitenschiffe: 25,- €
ermäßigt: Mittelschiff: 25,- € | Seitenschiffe: 20,- €
Kinder: Schüler*innen 10,- €

Altstadt

Tickets Online
Tickets vor Ort
RIAS Kammerchor

Seit vielen Jahrzehnten ist der RIAS Kammerchor aus Berlin ein Garant für maßstabsetzende Aufführungen Alter Musik. Unter der Leitung von Marcus Creed, René Jacobs und Hans-Christoph Rademann wurde dieses Profil geschärft, der heutige Chefdirigent Justin Doyle setzt diese Tradition fort. Viele Aufnahmen – etwa mit großen Chorwerken von Bach, Händel und Telemann – zeigen die Ausnahmequalitäten dieser Sängerinnen und Sänger.
Capella de la Torre

Capella de la Torre, gegründet 2005 von Katharina Bäuml, ist stolz, sich zu den weltweit führenden Ensembles für Bläsermusik der frühen Neuzeit zählen zu dürfen.Um die Musik vergangener Jahrhunderte für heutige Ohren lebendig werden zu lassen, finden aktuelle historische und musikwissenschaftliche Erkenntnisse ständig Eingang in die Programme von Capella de la Torre.

Das könnte dich auch interessieren

Künstler im Portrait

Akademie für Alte Musik Berlin

Die Akademie für Alte Musik Berlin (kurz Akamus) feiert 2022 ihr 40-jähriges Bestehen. 1982 in Berlin gegründet, gehört das Ensemble heute zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester. In Berlin und weltweit geht das Ensemble einer umfangreichen Konzert- und Aufnahmetätigkeit nach.

Akamus – Helau! 19.02.2023, 18:00 Zitadelle

Nuovo Aspetto

Nuovo Aspetto wurde 2011 von Michael Dücker, Johanna Seitz und Elisabeth Seitz gegründet. Der Name ist Programm: Mit Wiederentdeckungen barocker Werke für ungewöhnliche Besetzungen ermöglicht das Ensemble immer wieder neue Blickwinkel auf scheinbar längst ausgelotetes Repertoire und beschert mit seinen exquisiten Programmen echte Entdeckungen.

Il Gondoliere Veneziano 18.02.2023, 19:00 Zitadelle

Der Tod

Auf seiner Image-Kampagne widmet sich der Tod mit seinem ganz eigenen Humor dem Tabuthema der modernen Gesellschaft - immer unterwegs für ein Lachen, wo eher Angst und Schweigen herrschen, denn zum Totlachen ist es nie zu spät!

Gevatter Unser
-Voraufführung-
14.04.2023, 20:00 Theatersaal

Chris Hyde

2016 war Chris der Zauberkunst soweit erlegen, dass er sich entschloss den Zauberstab selbst in die Hand zu nehmen. Seitdem hat er sich der Salonmagie verschrieben, die er respekt- und niveauvoll auf der Bühne präsentiert.

Wunderwelt der Magie 17.03.2023, 19:00 Kulturhaus Spandau

Ton Koopman

Ton Koopman ist ein außerordentlich vielseitiger Protagonist der Alten Musik. Neben seiner Tätigkeit als Ensembleleiter und Dirigent sowie als Hochschullehrer, Forscher, Organist und Cembalist ist er auch Präsident des Bach-Archivs Leipzig. Seit Repertoire umfasst dabei die gesamte Barockepoche, von Komponisten des 17. Jahrhunderts bis zu den Bach-Söhnen. 

Cäcilia, Prinzessin der Orgel 12.02.2023, 15:00 Kulturhaus Spandau

Lautten Compagney Berlin

Die Lautten Compagney Berlin ist seit nunmehr fast 40 Jahren immer ein Garant für die kreative Umsetzung von Barockmusik. Die Musiker unter Leitung von Wolfgang Katschner überraschen mit ungewöhnlichen Programmen, eigenen Arrangements und Grenzüberschreitungen zu anderen Genres. Neben vielen Autritten in aller Welt hat die Lautten Compagney auch eine Konzertreihe in Berlin – im ehemaligen Stummfilmtheater Delphi. 

La Festa Della Salute
-SOLD OUT-
10.02.2023, 19:00 The Citadel

Mehr