Ihr Webbrowser ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.
Konzert

basta

In Farbe

Dauer: 90 min ohne Pause

Ein Zuviel an Grau musste man von basta noch nie befürchten.
Beständig versorgen uns die fünf Jungs im besten Alter mit lebensprallen Liedern, umwerfend komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen und arbeiten so unentwegt an der kulturellen Kolorierung für eine Bunte Republik.
Dass das a cappella, also nur mit Stimmen geschieht, ist dabei fast schon Nebensache. Ganze Orchester und Bands entstehen vor den inneren Augen und Ohren des Publikums. Auch hier ist es der (musikalische) Farbenreichtum, der souveräne Zugriff auf alle erdenklichen Genres und Stilrichtungen, der basta so auszeichnet.
Diese irrwitzigen und doch so passenden Kombinationen sind neben ihrer umwerfenden Bühnenpräsenz so etwas wie bastas Markenzeichen.
Dass es manchmal schwer ist, dieses Leben, davon wissen und singen sie. Aber sie zeigen uns, dass wir das Recht haben, über all die Zumutungen zu schmunzeln.
Sie gewinnen jeder schmerzlichen, traurigen oder auch nur banalen Situation einen neuen Blickwinkel ab und machen ihn damit schöner. Und was einem den einen oder anderen Tag normal, alltäglich und grau erschienen haben mag, das sieht man spätestens nach dem Besuch einer basta-Show: in Farbe.

Diese Veranstaltung findet vorbehaltlich der aktuellen Vorgaben des Landes Berlin statt. Bei Absage werden gekaufte Karten automatisch erstattet.

Die Presse sagt:
„Eine Pointe nach der anderen und die gelungenen schauspielerischen, tänzerischen und mimischen Aktivitäten der Sänger verursachten kollektive Lacher bei den Zuschauern.“ Cellesche Zeitung

„Töne, Rhythmus, Harmonien und Takt – musikalisch sitzt einfach alles. Aber darüber hinaus besitzen die Burschen von Basta auch die wunderbare Gabe, das Publikum wirklich zu unterhalten: mit entspannter Bühnenpräsenz, mit frechem, manchmal bissigem Humor und mit großartigen Moderationen […]“ Wasserburger Stimme

 

12.09.2020 20:00 Uhr

Eintritt: 20,- €

Freilichtbühne an der Zitadelle

Tickets Online
Tickets vor Ort

Künstlerportrait

basta

Das sind Mirko Schelske, Werner Adelmann, William Wahl, Arndt Schmöle und René Overmann. Gemeinsam präsentieren sie ein Vokalspektakel aus lebensprallen Liedern, komischen Geschichten und feinsinnigen Balladen.

Das könnte dich auch interessieren

Künstler im Portrait

Schwarzblond

Vier Oktaven Gesang trifft auf Haute Couture Benny Hiller ist der androgyne Latin Lover am Klavier. Seine vier Oktaven Stimme lässt keine Gefühlsregung aus. Mit hauchigen Popgesängen, sopranigen Höhen und allem was dazwischen liegt, bringt er sein Publikum zum Lachen, Staunen und Gänsehäuten. Alle Kompositionen von Schwarzblond stammen aus seiner Feder. Seine blonde Hälfte, Monella Caspar, Promi Modedesignerin ist die Lady Chamäleon. Wie aus einem Fellini Film entsprungen schlüpft sie in jede Rolle, von elfenartig bis verrucht, von Clownfrau bis Berliner Göre. Mit ihren unterschiedlichen Facetten und den außergewöhnlichen selbstentworfenen Kostümen ist sie ein Erlebnis sondergleichen.

Schwarzblonde Weihnacht 04.12.2020, 16:00 Gotischer Saal

Alex Parker

Pianist, Sänger und Udo Jürgens Interpret. Natürlich weiß Alex Parker, dass er nicht Udo Jürgens ist, aber er beherrscht dessen Klaviatur, dass es Freude macht hinzuhören und -zusehen

Udo Jürgens … unvergessen! 05.12.2020, 20:00 Gotischer Saal

Alenka Genzel & Frank Matthias

Jeden Monat präsentieren die Beiden in ihren "Operetten zum Kaffee" ein anderes Programm mit Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Alenka Genzel studierte an den Berliner Hochschulen Schauspiel und klassischen Gesang. Frank Matthias studierte an der Hochschule für Musik "Hans Eisler" klassischen Gesang.

Weihnachten mit Alenka & Frank 08.12.2020, 15:00 Gotischer Saal

puppen.etc

puppen.etc spielt Theater mit Puppen, Figuren, Objekten, Material, Schatten und Spielern und bietet dabei Raum für Assoziationen. In den Inszenierungen geht es um Themen die oft aus dem Alltag ausgeklammert sind: Streit, Enttäuschung, Alter, Verlust, Trauer, Tod... Und dennoch muss Theater ein magischer Ort sein! Künstlerische Leitung: Christiane Klatt

Der König mit den Ringelsocken 09.12.2020, 09:30 Kulturhaus Spandau

Kelpie

Zwei international renommierte Solokünstler*innen in ihrem Lieblings-Duoprojekt. Kerstin Blodig | N/D (Gesang, Gitarre, Bodhrán) und Ian Melrose | Sco (Gesang, Gitarre, Whistles, Seljefløyte)

Desembermåne - December Moon 13.12.2020, 17:00 Gotischer Saal

Oliver Grammel

Wenn man Oliver Grammel heißt, ist man studierter Diplom-Biochemiker und Erziehungswissenschaftler, leitet ein Genlabor für Schüler in Berlin und ist so nebenbei noch ein exzellenter Zauberkünstler.

Hokus, Pokus, Weihnachtszauberei 01.12.2020, 09:30 Kulturhaus Spandau

Mehr