Ihr Webbrowser ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.
Show, Workshop, Zauberei

WunderAkademie

Zauberkongress 2024

Dauer: 720 min inkl. Pause

Zwei Tage lang wird das Kulturhaus Spandau zur Wunderakademie, zum Hotspot für Magie und zauberhafte Momente. Die preisgekrönten international agierenden Zauberkünstler Henry Harrius, Ondřej Pšenička, Tino Plaz, Jacob Schenström, Yann Yuro und Toby Rudolph präsentieren ihr Können auch in der Samstag abendlichen Zaubergala. Ob Close-Up, Mental- oder Kartenmagie, die erfahrenen und professionellen Künstler stehen immer für Einzigartigkeit und Originalität. Lassen Sie sich verzaubern!
Aktuelle Infos zur WunderAkademie finden Sie jederzeit unter → wunderakademie.de.

mit

Henry Harrius - ist ein professioneller Zauberkünstler aus Hongkong. Er betrat der Welt der Magie im Alter von 7 Jahren. 2015 eroberte er durch seinen Sieg bei den FISM World Championships of Magic den Olymp in der Welt der Magie, mit seinem bahnbrechenden Rubik-Würfel-Zauber. Mit fast 20 Jahren Erfahrung in der Zauberkunst hat sich Henry seinen Kindheitstraum erfüllt, ein erfahrener Illusionist zu sein, der für seine Einzigartigkeit und Originalität bekannt ist.

Ondřej Pšenička - ist ein preisgekrönter Künstler mit über zwanzig Jahren Erfahrung und zahlreichen Fernsehauftritten, darunter bei Penn & Teller: Fool Us. Bis heute ist er der einzige tschechische Künstler, der Penn & Teller täuschen konnte, und einer von nur drei Zauberern auf der Welt, der sie dreimal täuschte. Er hat sein breites Spektrum an origineller Kartenmagie auf der ganzen Welt präsentiert, darunter in der Chicago Magic Lounge und im weltberühmten Magic Castle in Hollywood.

Tino Plaz - hinter seinem Pokerface verbirgt sich ein ausgekochter Zauberer. Tino Plaz ist ein verführerischer Falschspieler, der sein Publikum schneller um den kleinen Finger wickelt, als ein Houdini seine Ketten ablegt. Seine Werkzeuge sind seine Hände, sein Spielplatz ist die Wahrnehmung der Zuschauer. Wer ihn sieht, lernt das Staunen – und vermisst vielleicht seine Uhr. Im Jahr 2022 belegte Tino beim internationalen Close-Up Wettbewerb „Fortis-Cup“ den 3. Platz.

Jacob Schenström - ist ein schwedischer Zauberer. Spezialisiert auf Close-Up Magie. Er hat viermal die schwedische Zaubermeisterschaft gewonnen. 2022 erhielt er einen zweiten Preis in der Sparte „Close-Up Magie“ bei den FISM-Weltmeisterschaften in Quebec. Jacob begann vor 30 Jahren mit der Zauberei, als er in der örtlichen Bibliothek ein Zauberbuch fand. In den letzten 10 Jahren arbeitete er hauptberuflich als Zauberer.

Yann Yuro - ist der amtierende Europameister in Mental-Magie und gelegentlicher Film- und Fernsehschauspieler. Zuletzt spielte er „Erdnase“ im Kinofilm The Expert at the Card Table. Der Leipziger zaubert seit er fünf Jahre alt ist. Er manipuliert die Gedanken seines Publikums auf so liebenswürdige Weise, dass es ihm niemand übel nimmt. Er enthüllt ihre Geheimnisse, steuert scheinbar ihre Entscheidungen und wirkt dabei unschuldig wie ein Vermögensberater.

Toby Rudolph - ist ein junger Zauberer aus Bonn, der es sich zu seiner Berufung gemacht hat, sein Publikum in Erstaunen zu versetzen. Er ist seit 2022 deutscher und österreichischer Vizemeister der Zauberkunst in der Sparte „Salonmagie“. Seine größte Leidenschaft ist die Close-Up Zauberei. Das bedeutet: Zauberei aus nächster Nähe. Toby ist charismatisch, chaotisch und erstaunlich witzig.






 

   

03.03.2024 09:00 Uhr

Kulturhaus Spandau

Tickets Online
Tickets vor Ort

Das könnte dich auch interessieren

Künstler im Portrait

Kerstin Blodig

Die deutsch-norwegische Sängerin und Gitarristin gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik. Die musikalische Kreativität der studierten Musikwissenschaftlerin erstreckt sich über eine große Bandbreite, immer mit einer besonderen Betonung der norwegischen Volksmusik.

Flickor alla 01.03.2024, 20:00 Zitadelle

Michael Frowin

Schauspieler, Kabarettist, Autor, Künstlerischer Leiter, Regisseur - Er ist regelmäßig im Fernsehen zu Gast, etwa in der „Spätschicht“ des SWR, beim WDR-Satirefest oder im „Schlachthof“ des BR, als auch zehn Jahre lang als Kanzler-Chauffeur im MDR bei „Kanzleramt Pforte D“. Ebenso regelmäßig steht er auf den verschiedenen Bühnen der Republik.

Mammon - Geld. Macht. Glück. 26.04.2024, 20:00 Theatersaal

Schalala

Stefanie Bonse wuchs in großer Familie auf, in der Musik immer eine wichtige Rolle spielte und möchte die Tradition des gemeinsamen Singens gern mit vielen Leuten teilen Sie hatte Unterricht in Gesang, Percussion und Gitarre, schreibt auch ihre eigenen Songs und tourt durch die Welt als Teil des Artistik- und Musikcomedy-Duos "Green Gift"Marie-Elsa Drelon studierte Klavier in Paris, lebt seit 15 Jahren in Berlin und wandte sich hier dem argentinischen Tango in diversen Ensemble zu.(u.a. Yira Yira, Trio Mattar). Seit 10 Jahren arbeite sie auch als Theatermusikerin und begleitet regelmäßig Chansonsänger, Liedermacher, Zauberkünstler.

Das Mitsingding 06.04.2024, 19:00 Theatersaal

Hops & Hopsi

Klassisches Clowns-Theater mit Spiel, Spaß, Jonglage, Musik und Zauberei, und mit viel Vergnügen für die ganze Familie.

Der große Hopsini 14.03.2024, 10:00 Kulturhaus Spandau

Privat-Theatergesellschaft Elektra

Elektra wurde 1911 aus der Taufe gehoben. Wie der Name Elektra zustande kam ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Belegt ist, dass sich Elektra von Anfang an dem Theaterspiel gewidmet hat, neben dem Singspiel, der Operette und der Kleinkunst die im Laufe der langen Geschichte zeitweise Aufführungsschwerpunkte waren. Seit Mitte der Neunziger Jahre hat die Amateurtheatergruppe ihren Probenalltag im Kulturhaus Spandau und steht zwei Mal im Jahr mit neuen Stücken auf der Bühne.

Sein letzter Vorhang –PREMIERE- 15.03.2024, 20:00 Theatersaal

Sabine Kolbe

Sabine Kolbe liebt das Erzählen als die unmittelbarste Form von Theater. Es braucht nichts als eine Geschichte, klare Gedanken, ein offenes, durchlässiges Gesicht, beredte Gesten und eine gemeinsame poetische Reise kann beginnen, die in den Köpfen des Publikums ganz eigene Bilder entstehen lässt.

verschoben auf 7.3.24 29.02.2024, 09:30 Kulturhaus Spandau

Mehr