Ihr Webbrowser ist veraltet. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.
Konzert

Berlin Beat Club

gehen fremd

Dauer: 180 min inkl. Pause

Berlin Beat Club – nicht nur in Berliner Kreisen bekannt durch ihre mitreißenden  authentischen Shows und Tanzpartys, gehen bei diesem Konzert fremd. Was heißt denn das? Werden sie sich untreu? Nein, sie bleiben sich treu, denn jeder einzelne von ihnen liebt nicht nur die Musik der Beat-Ära, sie sind allgemein Musikliebhaber und spielen auch gern mit anderen Musiker/innen die Musikrichtungen ihres Herzens.
An diesem Abend präsentieren die Musiker/innen von Berlin Beat Club ihre „Seitensprünge“, eine Auswahl der verschiedenen „Neben-“Bands mit jeweils einem kurzen knackigen Konzert.

Ralf Leeman | Gitarre, GesangLeeman & The Gang - Favourite Classics!
Angefangen von den beschwingten Fünfzigern, Rock'n' Roll, über die groovige Beatmusik der Sixties, bis hin zu den bunten Rock Siebzigern, Leeman and the Gang sind überall mit Spielfreude und großer Kompetenz dabei.
Matth Reischl - E-Piano | Joe Nailey – Bass | Werner Molkentin - Schlagzeug.


Gabi Mehlitz | Bass, Gesang - Lilly & The Cool Girls
Aus einer Laune heraus wurden schon viele Bands gegründet, aber dass daraus eine Formation wie die Cool Girls entstanden ist - was für ein Glücksfall! Der Name ist in jedem Fall Programm, denn die Vier spielen ganz cool, was ihnen gerade Spaß macht. Ob A Cappella im Fifties Style, Disco aus den Seventies, oder Rock, Reggae und Pop aus verschiedenen Jahrzehnten, die Cool Girls lassen ihrer Spielfreude freien Lauf. Mit Ukulelen, Bass, Kazoo, Percussion und anderen Überraschungsinstrumenten erfreuen sie besonders durch ihre gute Laune und den wunderschönen mehrstimmigen Gesang. Wirklich sehenswert und erfrischend anders, die Cool Girls!
Cathryn Dupont - Ukulele, Gesang | Verena Nitz - 8-string-Ukulele, Gesang | Lydia Windmüller - 4- und 8-string-Ukulele, Bass-Ukulele, Gesang


Hans Rohe | Gitarre, Gesang - Butterfly On A Wheel - Stones Cover-Band der anderen Art
Das 50-jährige Bühnenjubiläum der Rolling Stones nahmen die „Butterflies“ zum Anlass, den Rock´n´Roll – Veteranen durch ein vielseitiges, einfallsreiches und musikalisch anspruchsvolles Programm, Tribut zu zollen. Die vier Musiker/innen greifen alte Schätze der Stones und unbekanntere Stücke aus der Feder von Jagger/Richards auf und kleiden sie in ein neues, musikalisches Gewand. Der Einsatz ihrer akkustischen, teils klassisch anmutenden Instrumente, setzt überraschende Akzente und überzeugt durch Rhythmus, Tiefe und Erdigkeit.
Karl Neukauf – Klavier, Gesang | Heike Becker - Bass, Gesang | Ilka Posin - Cajon


Tom Thiede | Gesang - BOKKOMBO – bunter Rock´n Soul – lebendig, laut, lustig.
Eine Dame und fünf Herren die nach dem höchsten Glück für Publikum und Musikanten streben, vereint in Rhythmus und laut gesungenen Melodien. Sixties-Beat, 70er-Gitarrenrock, Swing, Disko, Italo-Pop, 80er-Punkrock, New Wave, 90er-Indie und vieles mehr – ohne Rücksicht wird alles durch die Saiten- und Tastenmühle gedreht, hinausgerufen und betrommelt. Eigene Songs komplettieren das Konzept maximaler Buntheit.
Annette Hückstedt – Bass, Gesang | Detlef Kloppe – Schlagzeug, Gesang | Armin Herrmann – Gitarren, Gesang | Rudolf Weiß – Keyboard | Ralf Swozil – Gitarren | Riccardo Mancuso (Sizilien) - Regelmäßiger Gesangs-Gaststern

01.06.2024 19:00 Uhr

Eintritt: 18,- €
ermäßigt: 15,- €

Freilichtbühne an der Zitadelle

Tickets Online
Tickets vor Ort

Künstlerportrait

Berlin Beat Club

Der Berlin Beat Club bringt die Musik der 60er und frühen 70er Jahre, der Rolling Stones, Beatles, Who, Doors, Hendrix, Kinks, Cream, Animals, Small Faces, Spencer Davis, C.C.R. und vieler anderer Bands auf der Bühne, mit authentischem Sound und mitreißender Show!BBC sind: Tom Thiede - Gesang | Gabi Mehlitz - Bass/Gesang | Richard Koch - Schlagzeug | Hans Rohe - Gitarre/Gesang | Ralf Leeman - Gitarre/Gesang

Das könnte dich auch interessieren

Künstler im Portrait

Kerstin Blodig

Die deutsch-norwegische Sängerin und Gitarristin gilt international als eine der wichtigsten Interpretinnen skandinavischer und keltischer Weltmusik. Die musikalische Kreativität der studierten Musikwissenschaftlerin erstreckt sich über eine große Bandbreite, immer mit einer besonderen Betonung der norwegischen Volksmusik.

Flickor alla 01.03.2024, 20:00 Zitadelle

Michael Frowin

Schauspieler, Kabarettist, Autor, Künstlerischer Leiter, Regisseur - Er ist regelmäßig im Fernsehen zu Gast, etwa in der „Spätschicht“ des SWR, beim WDR-Satirefest oder im „Schlachthof“ des BR, als auch zehn Jahre lang als Kanzler-Chauffeur im MDR bei „Kanzleramt Pforte D“. Ebenso regelmäßig steht er auf den verschiedenen Bühnen der Republik.

Mammon - Geld. Macht. Glück. 26.04.2024, 20:00 Theatersaal

Schalala

Stefanie Bonse wuchs in großer Familie auf, in der Musik immer eine wichtige Rolle spielte und möchte die Tradition des gemeinsamen Singens gern mit vielen Leuten teilen Sie hatte Unterricht in Gesang, Percussion und Gitarre, schreibt auch ihre eigenen Songs und tourt durch die Welt als Teil des Artistik- und Musikcomedy-Duos "Green Gift"Marie-Elsa Drelon studierte Klavier in Paris, lebt seit 15 Jahren in Berlin und wandte sich hier dem argentinischen Tango in diversen Ensemble zu.(u.a. Yira Yira, Trio Mattar). Seit 10 Jahren arbeite sie auch als Theatermusikerin und begleitet regelmäßig Chansonsänger, Liedermacher, Zauberkünstler.

Das Mitsingding 06.04.2024, 19:00 Theatersaal

Hops & Hopsi

Klassisches Clowns-Theater mit Spiel, Spaß, Jonglage, Musik und Zauberei, und mit viel Vergnügen für die ganze Familie.

Der große Hopsini 14.03.2024, 10:00 Kulturhaus Spandau

Privat-Theatergesellschaft Elektra

Elektra wurde 1911 aus der Taufe gehoben. Wie der Name Elektra zustande kam ist heute nicht mehr nachvollziehbar. Belegt ist, dass sich Elektra von Anfang an dem Theaterspiel gewidmet hat, neben dem Singspiel, der Operette und der Kleinkunst die im Laufe der langen Geschichte zeitweise Aufführungsschwerpunkte waren. Seit Mitte der Neunziger Jahre hat die Amateurtheatergruppe ihren Probenalltag im Kulturhaus Spandau und steht zwei Mal im Jahr mit neuen Stücken auf der Bühne.

Sein letzter Vorhang –PREMIERE- 15.03.2024, 20:00 Theatersaal

Sabine Kolbe

Sabine Kolbe liebt das Erzählen als die unmittelbarste Form von Theater. Es braucht nichts als eine Geschichte, klare Gedanken, ein offenes, durchlässiges Gesicht, beredte Gesten und eine gemeinsame poetische Reise kann beginnen, die in den Köpfen des Publikums ganz eigene Bilder entstehen lässt.

verschoben auf 7.3.24 29.02.2024, 09:30 Kulturhaus Spandau

Mehr